4. TB Twixlum (H)

29.08.2010: Spielbericht  WT Loppersum - TB Twixlum  4:2 (1:0)

 

WTL schlägt Tabellenführer aus Twixlum mit 4:2

Loppersum mit Last-Minute-Sieg zum ersten Dreier der Saison.

Einen wahren Negativstart legte unser Team in den ersten drei Partien der Saison hin. Tabellenletzter mit 0 Punkten und 2:11 Tore, die Bilanz spricht für sich. Und dann kommt mit dem TB Twixlum auch noch der aktuelle Tabellenführer ans Morsebind. Seit der Rückkehr in die Kreisliga im Jahr 2007 konnte man gegen Twixlum nicht einen Punkt ergattern. Zudem standen Trainer Joachim Steen erneut etliche Spieler nicht zur Verfügung (Thomas Lengert, Dennis Freese (beide ortsabwesend), Arne Buß, Christoph Peters und Marco Reitz (alle verletzt)). Dennoch war man sich einig, heute musste eine Kehrtwende her und die ersten Punkte der Saison sollten endlich eingefahren werden.

Bei sehr schlechtem Wetter begann die Partie mit einer zehn minütigen Abtastphase, in der beide Teams auf Ballbesitz aus waren. Dann aber setzte sich Karsten Poets, einzige Spitze unserer Elf, gegen zwei Verteidiger durch und zog aus 16 Metern ab, TBT-Schlussmann Bakker konnte den Ball nur nach vorne abwehren, jedoch kam der mitgeeilte Ukena einen Tick zu spät. Nach einer Viertelstunde stand der Gäste-Keeper erneut im Mittelpunkt des Geschehens: Eine Ukena-Ecke verlängerte er unglücklich zum frei stehenden Hermann Hinrichs, der per Volleyabnahme die überraschende 1:0-Führung erzielte. Nun entwickelte sich trotz des Dauerregens eine sehr gute Kreisliga-Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde war es TBT-Kapitän Eden, der aus spitzem Winkel abzog und nur den Außenpfosten traf. Auf der anderen Seite war es WTL-Kapitän Hillers, der mit einem Kopfball scheiterte. Kurz vor der Pause noch einmal tiefes durchatmen bei den WTL-Anhängern, denn nach einem Freistoß einigten sich gleich drei Twixlumer nicht, wer das Leder aus 3 Metern über die Linie bugsieren sollte. So konnten Keeper Steen und Manndecker Ulferts in allerletzter Sekunde noch gemeinsam klären.

Zur Halbzeit spürten alle Beteiligten, dass hier durchaus was drin war gegen den Tabellenersten aus Twixlum. Doch nach noch nicht einmal zwei Minuten nutzte der Twixlumer van Laaten einen Stellungsfehler in der Loppersumer Hintermannschaft zum Ausgleich. Nach einer schönen Hereingabe war er schneller als Torwart und Gegenspieler und nickte zum 1:1 ein. Dies verhalf den Gästen sich nun immer wieder in der gegnerischen Hälfte festzusetzen und auf die Führung zu drängen. Doch anstatt nun aufzustecken bewies unser Team Kampfgeist und hatte nach einer Stunde durch Ahrens das 2:1 auf dem Fuß, allerdings verließen ihn die Kräfte nach einem herrlichen Solo. In der 70. Minute konnte man sich dann wieder etwas mehr befreien und nach einem schönen Pass in die Tiefe, legte der eingewechselte Behrend auf Ukena quer, der die 2:1-Führung markierte. Nun startete die Schlussoffensive der Gäste, die in der 82. Minute mit dem erneuten Ausgleich belohnt wurde: Nach einer Freistoß-Hereingabe erzielte TBT-Akteur Meyer freistehend das 2:2. Vier Minuten später unterlief WTL-Schlussmann Steen ein schwerer Fehler, als er den Ball ein zweites Mal aufnahm, ohne dass ein anderer Spieler eingriff. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf indirekten Freistoß in 8 Meter Torentfernung. Nun versammelten sich alle Loppersumer auf der eigenen Torlinie, doch Twixlums Damm zielte ein wenig zu hoch und sein Schuss streifte nur die Querlatte. Fast im direkten Gegenzug nutzte unser Team die sich bietenden Freiräume in der Twixlumer Abwehr. Ahrens Schuss konnte noch abgewehrt werden, doch im Nachschuss war es Behrend, der zum umjubelten 3:2 traf. Alle Spieler samt Ersatzspieler und Trainer stürzten sich auf den Torschützen, der zugleich sein erstes Tor für den WTL erzielte. Nun sehnten alle WTL-Fans natürlich den Schlusspfiff herbei, allerdings zeigte der Schiedsrichter noch drei Minuten Nachspielzeit an. Anstatt sich nun noch einmal hinten hineindrängen zu lassen, marschierte Alberts nochmals mit dem Leder nach vorne und bewieß Übersicht, als er  Behrend bediente, dieser ließ sich erneut nicht lange bitten und vollstreckte zum alles erlösenden 4:2-Endstand.

Endlich der erste Saisonsieg und dann auch noch gegen den Tabellenführer. Mit einer kämpferischen Bestleistung legt man den Grundstein für diesen Überraschungserfolg, der aber keinesfalls unverdient ist. Nun gilt es diese Leistung auch in den kommenden Wochen zu bestätigen. Nächstes Wochenende spielt unsere Mannschaft bereits am Samstag, wenn es zum Auswärtsspiel nach Borssum geht. Die Bezirksliga-Reserve scheint sich verstärkt zu haben, also wird es auch hier wieder spannend zur Sache gehen. Anstoß ist um 16 Uhr. (AB)

 

 

WT Loppersum: 1. Michael Steen, 2. Klaas Ulferts ↔ (Karsten Poets(80.)), 3. Jörg Janssen, 4. Hilko Ulferts (Timo Alberts(35.), 5. Nils Seemann, 6. Volker Hillers(Kapitän), 7. Hermann Hinrichs (Frank Frerichs(89.)), 8. Frank Frerichs (Peter Ludwigs(75.)), 9. Karsten Poets (Christian Behrend(60.)), 10. Dennis Ahrens, 11. Jann Ukena

 

 

TB Twixlum: Aufstellung nicht bekannt

 

  

 

Tore: 1:0 (15.) Hermann Hinrichs; 1:1 (47.) van Laaten; 2:1 (70.) Jann Ukena; 2:2 (82.) Meyer; 3:2; 4:2 (88./90.+2) Christian Behrend