3. Stern Emden (A)

22.08.2010: Spielbericht  VfB Stern Emden - WT Loppersum 3:1 (2:0)

 

WTL weiter ohne Punkt und weiter mit "roter Laterne"

Loppersum verliert auch gegen den VfB Stern Emden.

An diesem Wochenende ging es bereits früh am Sonntagmorgen zum Duell gegen den Tabellenvorletzten Stern Emden. Erstmals in dieser Saison konnte Trainer Joachim Steen auf die bisher verletzten Nils Seemann und Thomas Lengert setzen. Weiterhin verzichten musste er hingegen auf Christoph Peters, Marco Reitz, Arne Buß und Timo Alberts, sowie auf Winterneuzugang Christian Behrend, der ortsabwesend fehlte. Trotz erneut vieler Ausfälle musste heute ein Sieg her, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht schon so früh zu verlieren.

Mit diesem Willen ging es auch in Partie, bereits nach 10 Minuten die erste Riesenmöglichkeit für unsere Elf, Karsten Poets scheiterte aber nach schöner Flanke von Dennis Freese mit einem Kopfball am Stern-Keeper. Nur 5 Minuten später scheiterte Freese selbst am Schlussmann der Heimelf. In der 18. Minute, dann die erste Gelegenheit für den VfB, nach einer verunglückten Ecke kam der Ball erneut zu einem Stern-Akteur, dessen zweiter Versuch bei de Reuter landete und dieser aus fünf Metern freistehend zur 1:0 Führung traf. Total verunsichert zeigte sich nun unser Team und dies nutzte die Heimmannschaft eiskalt aus: Folge war das 2:0 durch Remmers, der einen Fernschuss unhaltbar ins lange Eck verlängerte. Die Chancenauswertung war also abermals der große Unterschied, denn nach gut einer halben Stunde war es Jann Ukena der allein durch war und an Stern-Torhüter Wengert scheiterte. Mit diesem 0:2 aus Sicht unserer Mannschaft wurden die Seiten gewechselt.

Joachim Steen fand in der Kabine anscheinend die richtigen Worte, denn nach der Halbzeit spielte nur noch unser Team, was vielleicht auch daran lag, dass die Kicker aus dem Herrentor-Viertel sich aufs verwalten der 2:0-Führung beschränkten. Bereits nach 3 Minuten die erste Großchance für unsere Mannschaft: Karsten Poets fand abermals seinen Meister in Wengert, der seinen Volleyschuss aus wenigen Metern parierte. In der 55. Minute der nächste Aufreger und erneut war Karsten Poets im Mittelpunkt des Geschehens, als ihn VfB-Verteidiger Williams elfmeterreif foulte, doch Schiedsrichter Giesselmann entschied auf weiterspielen. Kurz darauf die nächste Möglichkeit zum Anschlusstreffer: Freese war eigentlich schon frei durch, legte dann aber mustergültig per Hacke auf Ahrens ab, der direkt abzog und das Tor nur knapp verfehlte. In der 70. Minute war es Keeper Michael Steen, der unser Team vor einem noch höheren Rückstand bewahrte, als er gegen VfB-Stürmer Thierbach im eins gegen eins klasse parierte. Die Schlussviertelstunde wurde mit einem satten Fernschuss von Ukena eingeleutet, wenig später war es Kapitän Volker Hillers, der aus kürzester Distanz am bärenstarken Stern-Schlussmann Wengert scheiterte. Doch in der 86. Minute musste sich auch Wengert geschlagen geben, als Poets einen Abpraller zum Anschlusstreffer verwerten konnte. Nun schmiss unsere Elf nochmals alles nach vorne, was die Heimmannschaft in der Nachspielzeit ausnutzte und per Konter den 3:1 Siegtreffer durch MacPobee erzielte.

Also heißt es weiter auf den ersten Punkt der Saison warten. Denn nach einer erneut guten Partie steht man abermals mit leeren Händen da. Und wieder war es die Chancenausbeute, mit der man auf keinen Fall zufrieden sein kann, diverse Möglichkeiten und nur ein Tor, das muss sich ändern und zwar schnellstmöglich. Nächste Woche kommt mit dem TB Twixlum der aktuelle Tabellenerste der Liga zum Gastspiel nach Loppersum, vielleicht bricht ja der Bann und unser Team sorgt für eine kleine Überraschung. Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr. (AB)

 

 

WT Loppersum: 1. Michael Steen, 2. Klaas Ulferts (Jörg Janssen(25.)), 3. Thomas Lengert ↔ (Klaas Ulferts(75.)), 4. Hilko Ulferts (Dennis Ahrens(30.),  5. Nils Seemann, 6. Volker Hillers(Kapitän), 7. Hermann Hinrichs (Karsten Poets(80.)), 8. Frank Frerichs, 9. Karsten Poets (Arne Janssen(55.)), 10. Jann Ukena, 11. Dennis Freese

 

VfB Stern Emden: Aufstellung nicht bekannt

 

 

Tore: 1:0 (19.) de Reuter; 2:0 (23.) Remmers; 1:2 (86.) Karsten Poets; 3:1 (90.) MacPobee