15. Spieltag: RSV Emden - WTL

15.11.2009: Spielbericht RSV Emden - WT Loppersum 7:0 (3:0)

 

WTL geht bei RSV Emden baden

Loppersum verliert letztes Hinrundenspiel deutlich mit 0:7.

Nach einer bislang klasse Hinrunde folgte am Sonntag das letzte Spiel, bevor es am kommenden Wochenende schon in die Rückrunde geht. Vor dem Spiel bei den Rasensportlern befand man sich auf einem hervorragenden 8. Platz mit 21 Punkten.

Bei strömenden Regen und starken Böen begann die Partie mit einer Schweigeminute zu Ehren des verstorbenen Nationaltorhüters Robert Enke. WTL spielte in der ersten Viertelstunde gut mit, doch gegen die taktisch gut aufgestellten Rasensportler kam man nur selten in Tornähe. Nach einem Stellungsfehler im Mittelfeld ging es plötzlich ganz schnell, ein Pass in die Tiefe auf den gestarteten Boger, dieser tauchte allein vor Keeper Steen auf und ließ ihm keine Chance. Anschließend übernahm der RSV nun komplett das Spiel und kam durch Beninga in der 33. Minute zum 2:0. Im Gegenzug hatte Ahrens den Anschlusstreffer auf dem Fuß, jedoch übersah er den besser postierten Arne Janssen und scheiterte somit aus spitzem Winkel am RSV-Keeper Dietrich. Der ehemals WTLer Martin Jansen markierte kurz vor der Halbzeit das 3:0 nach einer Ecke. Eine Minute später war es erneut Dennis Ahrens, diesmal landete sein Flugkopfball am Außennetz.

Nach dem Wechsel kam der WTL wieder besser ins Spiel und kam auch zu einigen Gelegenheiten, Kapitän Volker Hillers trieb seine Elf immer wieder an, doch auch ihm fehlte das nötige Quäntchen Glück, ebenso wie den beiden Stürmern Janssen und Peters. In der 73. Minute hatten die Emder allerdings dieses Glück, nach einem Fernschuss sprang der Ball vorher noch auf, wodurch Ulferts ein wenig unglücklich wirkte. Nun fand der RSV wieder zu seiner Linie und zeigte flotten ansehnlichen Offensivfußball. Nach dem Doppelschlag von Brahms und Goldenstein(85. & 86.) war die Partie endgültig entschieden. Brahms schraubte das Endergebnis in der 90. Minute noch auf 7:0 hoch.

RSV Emden siegte mehr als verdient auf Grund der besseren Spielanlage und Torausbeute, wobei das Ergebnis sicherlich 2-3 Tore zu hoch ausfiel. Nach dieser herben Niederlage kann man trotzdem noch von einer sehr gelungenen Hinrunde sprechen, schließlich hat man mit 21 Punkten nun schon mehr Punkte auf dem Konto, als am Ende der vergangenen zwei Spielzeiten. Nächste Woche beginnt schon die Rückrunde, dann geht’s zum vierten Auswärtsspiel in Folge zum FC Loquard. Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr. (AB)

 

WT Loppersum: 1. Michael Steen (Mario Ulferts(46.)), 2. Nils Seemann, 3. Thomas Lengert, 4. Volker Hillers(Kapitän), 5. Karsten Poets, 6. Arne Buß (Hilko Ulferts(46.)), 7. Marco Reitz, 8. Peter Ludwigs (Hermann Hinrichs(46.)), 9. Arne Janssen, 10. Dennis Ahrens, 11. Christoph Peters

 

RSV Emden: Aufstellung nicht bekannt

 

 

Tore: 1:0 (19.) Boger; 2:0 (33.) Beninga; 3:0 (40.) Jansen; 4:0 (73.) Hayen; 5:0 (85.) Brahms; 6:0 (86.) Goldenstein; 7:0 (90.) Brahms