5. Spieltag: WTL - FC Frisia Emden

05.09.2009: Spielbericht WT Loppersum – FC Frisia Emden 1:3 (1:1)

 

WTL verlangt dem Tabellenführer alles ab

Loppersum unterliegt nur knapp dem FC Frisia Emden mit 1:3.

Am Samstag war der Tabellenführer aus dem Emder Stadtteil Transvaal in Loppersum zu Gast. Das Spiel stand, auf Grund des Dauerregens unter der Woche, lange Zeit auf der Kippe. Frisia, noch ohne Punktverlust, war klarer Favorit, jedoch hatte unser WTL vergangene Woche beim 6:1 Auswärtssieg in Visquard ein Ausrufezeichen gesetzt und sicherlich in diesem Spiel somit nicht ohne Chance.

Unsere Mannschaft brauchte sich also nicht verstecken und so begann die erste Hälfte auch beinahe mit einem Paukenschlag, nach einem Querpass von Ahrens verfehlte Peter Ludwigs freistehend das Leder. In der 10. Minute dann aber Riesenjubel bei unserem Team: Nach schöner Vorlage von Ludwigs konnte sich „Kiki“ Peters wunderbar durchsetzen und zum völlig verdienten 1:0 einschieben. Nur knappe 10 Minuten später, die erste nennenswerte Möglichkeit für die Gäste. Nachdem Kasten nur am Pfosten scheiterte, konnte Dwoiakowsky zum 1:1 abstauben. Unsere Mannschaft zeigte sich, jedoch kaum geschockt und nutzte so manchen Fehlpass des Tabellenführers aus, um gefährlich zu kontern. So auch nach ca. einer halben Stunden, als Ahrens zwei Frisianer klasse aussteigen ließ und frei durch war, leider schnappte ihm, der im Abseits postierte, Ludwigs den Ball vom Fuß.

Nach dem Wechsel kam Poets für Coordes und bei Frisia kamen Jordan und Dag, die sofort das Spiel belebten. Nach einer scharfen Hereingabe traf Kasten lediglich das Außennetz und 3 Minuten später fiel Dwoiakowskys Freistoß auf die Latte. Der Tabellenführer drängte nun auf die Führung: Ulferts bekam immer mehr zu tun. Nachdem er einen Flugkopfball von Kasten hervorragend parieren konnte, sah er wenige Momente bei einer Flanke von Jordan nicht so gut aus, als er mit dem Ball ins Tor rutschte. Leider war der Ball von Seemann noch unglücklich abgefälscht. Als 5 Minuten später Jetses, wegen wiederholtem Foulspiel, des Platzes verwiesen wurde, kam unsere Elf noch einmal in Spiel zurück. Direkt nach dem Platzverweis, die Riesenchance: Nach einer herrlichen Flanke von der rechten Seite verpasste Ludwigs per Kopf und Poets Schuss landete nur am Außennetz. WTL versuchte jetzt natürlich auf den Ausgleich zu drängen, vernachlässigte, aber mehrmals die eigene Defensive. So war es 10 Minuten vor Spielende der eingewechselte Cornelius, der einen, vom agilen Eilert Sandmann, eingeleiteten Konter per Kopf zum 3:1 abschloss. Cornelius hatte kurz darauf zwei weitere Chancen, allerdings führten diese nicht zum Erfolg. In der 90. Minute wäre der Anschlusstreffer noch einmal drin gewesen, doch Ahrens scheiterte nach einem Abwehrfehler am Gäste-Keeper.

Solch ein Spiel muss nicht verloren werden. Vielleicht fehlen am Ende ein wenig die Cleverness und die Kaltschnäuzigkeit. Nächste Woche gilt es im Auswärtsspiel in Twixlum wieder zu punkten. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. (AB)

 

WT Loppersum: 1. Mario Ulferts, 2. Klaas Ulferts, 3. Thomas Lengert, 4. Hilko Ulferts (Arne Janssen(67.)), 5. Nils Seemann, 6. Arne Buß, 7. Timo Alberts, 8. Pascal Coordes (Karsten Poets(46.)), 9. Peter Ludwigs, 10. Dennis Ahrens(Kapitän), 11. Christoph Peters

 

FC Frisia Emden: Gerdes, Soujan, Fokken, I, Engelmann, E. Sandmann, M. Sandmann, Schauer, Freese, Jetses, Dwoiakowsky, Kasten (eingewechselt: Jordan, Dag, Cornelius)

 

Tore: 1:0 (10.) Christoph Peters; 1:1 (19.) Dwoiakowsky; 1:2 (62.) Jordan; 1:3 (81.) Cornelius