4. Spieltag: RSV Visquard - WTL

30.08.2009: Spielbericht RSV Visquard – WT Loppersum 1:6 (1:3)

 

WTL feiert verdienten Auswärtssieg beim Aufsteiger aus Visquard

Loppersum dreht Rückstand und siegt am Ende deutlich.

An diesem Sonntag musste man zum Aufsteiger RSV Visquard. Nach den zwei Niederlagen gegen Concordia Suurhusen sollte heute endlich der erste Dreier eingefahren werden. Erneut wurde die Mannschaft von zahlreichen Fans unterstützt.

In der Anfangsphase zeigte der RSV, dass er zurecht aufgestiegen ist. Die Heimelf war stets einen Schritt schneller am Ball und so musste WTL-Keeper Ulferts bereits nach 5 Minuten unsere Mannschaft vor dem Rückstand bewahren, als er im Eins-Gegen-Eins die Oberhand behielt. Doch in der 10. Minute war auch er chancenlos bei einem präzisen Schuss aus 16 Metern Entfernung. Wiederum 5 Minuten später die nächste Großchance für den Aufsteiger, allerdings können Lengert und erneut Ulferts gemeinsam retten. Diese Szene schien unser Team endlich aufzuwecken, denn danach spielte nur noch eine Mannschaft und zwar der WTL. Im Mittelfeld wurden nun die Zweikämpfe angenommen und es ging immer wieder über die Aussen Alberts und Coordes gefährlich in die Spitze. Die ersten Ausrufezeichen setzten Buß und Ulferts mit ihren Fernschüssen, die nur knapp das Tor verfehlen. Nach einer knappen halben Stunde, der verdiente Ausgleich: Nach einem Ulferts-Zuspiel erzielte Neuzugang Peter Ludwigs das 1:1. Kurz darauf ist es Dennis Ahrens, der sich klasse gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und vorm Torwart nochmals querlegte, somit Ludwigs nur noch einschieben musste. Kurz vor dem Seitenwechsel dann sogar das 3:1: Eine Ecke von Ahrens köpft RSV-Verteidiger Triebner unglücklich ins eigene Netz. So ging es mit 3:1 für den WTL in die Pause.

Man wusste, dass dieses Spiel noch nicht durch war, denn wer Visquard kennt, weiß um die Kampf- und Willensstärke der RSVer. Jedoch stand die WTL-Defensive auch zu Beginn der zweiten Halbzeit stark und attackierte die Heimelf bereits in deren Hälfte und ließ sie nicht zurück ins Spiel kommen. In der 51. Minute war es erneut Ahrens, der Christoph Peters schön in Aktion setzte und dieser vollstreckte eiskalt. 10 Minuten später belohnte sich Dennis Ahrens dann selbst für seine starke Leistung: Nachdem Timo Alberts im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Ahrens souverän den fälligen Elfmeter. In der Folgezeit hätte unser Team die Führung durchaus erhöhen können. So scheiterten die WTLer mehrmals am Keeper oder am Aluminium. Kurz vor Schluss machte es der eingewechselte Arne Janssen besser, als er einen Fernschuss von Klaas Ulferts abstaubte und somit den 6:1 Endstand herstellte. 

Nach schwacher Anfangsphase rechtzeitig aufgewacht und auch in der Höhe verdient gewonnen. Mit fünf Punkten steht unser Team nach dem vierten Spieltag auf Rang 8. Nächste Woche kommt der aktuelle Tabellenführer FC Frisia Emden nach Loppersum. Anstoß ist am Samstag um 18 Uhr. (AB)

 

WT Loppersum: 1. Mario Ulferts, 2. Jan Boersma, 3. Thomas Lengert, 4. Hilko Ulferts (Klaas Ulferts(60.)), 5. Nils Seemann, 6. Arne Buß, 7. Timo Alberts (Pascal Coordes(75.)), 8. Pascal Coordes (Hermann Hinrichs(65.)), 9. Peter Ludwigs (Arne Janssen(70.)), 10. Dennis Ahrens(Kapitän), 11. Christoph Peters

 

RSV Visquard: Aufstellung nicht bekannt

 

 

Tore: 1:0 (10.) de Vries; 1:1, 1:2 (28./37.) Peter Ludwigs; 1:3 (43.) Triebner(ET); 1:4 (51.) Christoph Peters; 1:5 (63.) Dennis Ahrens(FE); 1:6 (82.) Arne Janssen