13. Spieltag: VfL Fortuna Veenhusen - WT Loppersum

Sa. 09.11.2013: VfL Fortuna Veenhusen - WT Loppersum 0:6 (0:3)

 

WTL schlägt Tabellenschlusslicht deutlich mit 6:0

Nach einer wetterbedingten zweiwöchigen Zwangspause konnte an diesem Wochenende endlich wieder gespielt werden. Zwar musste das Heimrecht mit der Reserve des VfL Fortuna Veenhusen getauscht werden, aber so konnte man jedenfalls einen weiteren Spielausfall umgehen. Die Heimmannschaft rangiert zurzeit auf dem letzten Tabellenplatz, trotzdem sollte man gerade solche Mannschaften nie unterschätzen, so hatten sie beispielsweise Groß Midlum ein Unentschieden abgerungen. Spielertrainer Eberhards hatte nahezu alle Mann an Bord, doch nach der Pause war es erst einmal wichtig in diese Partie zu finden.

Auf einem sehr guten Geläuf tasteten sich beide Teams zunächst ab, ehe der WTL nach kurzen Anlaufschwierigkeiten das Kommando übernahm und nach  einer Viertelstunde durch den allein aufs Tor zu eilenden Heiko Jansen hätte in Führung gehen müssen, doch er scheiterte am herauskommenden VfL-Keeper. Nach 22 Minuten dann aber die verdiente Führung für unsere Mannschaft. Einen Buß-Freistoß aus dem linken Halbfeld verlängerte Oliver Fuhlendorf per Kopfball ins Tor. Nur zwei Minuten später erhöhte Spielmacher Eike Kalkwarf, ebenfalls nach Anspiel von Helge Buß, aus zwanzig Metern auf 2:0. Loppersum erspielte sich in der Folgezeit mehrere gute Torchancen, ohne dabei jedoch zu glänzen. So scheiterten Kalkwarf, Buß und Jungmann, ehe Mathias Hillers kurz vor der Halbzeit durch eine Einzelaktion das vorentscheidende 3:0 gelang. Mit diesem Zwischenstand ging es kurze Zeit später in die Halbzeitpause.

Auch in den zweiten 45 Minuten bot sich den Zuschauern weitestgehend fußballerische Magerkost. Nur hin und wieder wusste der WTL durch gefälliges Passspiel zu überzeugen. So wie nach einer knappen Stunde, als es Kalkwarf und Hillers schnell über rechts versuchten und der eingewechselte Riemann eigentlich nur noch den Fuß hinhalten musste, doch dann freistehend aus zwei Metern vergab. Im Gegenzug auf der anderen Seite beinahe der Anschlusstreffer für die Heimelf, nach einem Fehlpass von Libero Eberhards kann WTL-Torwart Roelfs gerade noch in allerhöchster Not klären. Jetzt investierte man auf Seiten unserer Mannschaft wieder etwas mehr und prompt spiegelte es sich im Ergebnis wieder. Dieses Mal machte Henrik Riemann es besser und verwandelte eine Hereingabe von Hillers zur 4:0-Führung. Nun war endgültig alles entschieden, erst recht als Helge Buß zehn Minuten später im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Oliver Fuhlendorf den fälligen Elfmeter sicher verwandelte. In der Schlussminute setzte Mathias Hillers nach Zuspiel von Kapitän Arne Buß noch einen drauf und markierte somit den 6:0-Endstand.

Die Serie hält, dritter Sieg in Folge. Auch wenn es phasenweise schwerverdauliche Fußballkost war, muss man auch solche Spiele erst einmal mit 6:0 gewinnen. Das anschließende Vereinsfest im Dorfkrug konnte jedenfalls in vollen Zügen ausgekostet werden. Bleibt abzuwarten, ob es in der kommenden Woche schon zum erneuten Aufeinandertreffen kommt, denn dann müsste der WTL im Heimspiel gegen die Veenhuser ran. Wenn es nicht zur Spielabsage kommt, sieht man sich am Sonntag um 14 Uhr in Loppersum wieder. (AB)  

  

WT Loppersum: 1. Sven Roelfs, 2. Hilko Ulferts ↔ (Timmo van der Meer(40.)), 3. Jens Ringena, 4. Arne Buß(Kapitän), 5. Frank Eberhards, 6. Heiko Jansen, 7. Mathias Hillers, 8. Helge Buß ↔ (Andreas Jungmann(79.)), 9. Andreas Jungmann ↔ (Henrik Riemann(46.)), 10. Eike Kalkwarf ↔ (Jann Ukena(75.)), 11. Oliver Fuhlendorf

 

VfL Veenhusen: Aufstellung nicht bekannt

 

Tore: 0:1 (22.) Oliver Fuhlendorf; 0:2 (24.) Eike Kalkwarf; 0:3 (39.) Mathias Hillers; 0:4 (69.) Henrik Riemann; 0:5 (78.) (FE) Oliver Fuhlendorf; 0:6 (88.) Mathias Hillers