5. Spieltag: WTL - SG Wirdum/Grimersum

10.09.2011: Spielbericht  WT Loppersum - SG Wirdum/ Grimersum 1:0 (1:0)

 

WTL nach 1:0 über Wirdum/Grimersum Tabellenführer

Loppersum siegt und zieht vorerst an Greetsiel vorbei.

Am heutigen Samstag trat unser WTL zum zweiten Heimspiel der Saison an. Zu Gast war die Spielgemeinschaft aus Wirdum und Grimersum. Nach dem knappen Sieg über den Tabellenletzten VfB Norden am letzten Spieltag, sollte heute der nächste Dreier eingefahren werden. Wie bereits am vergangenen Wochenende vertrat Co-Trainer Michael Janssen den ortsabwesenden Trainer Joachim Steen. Dabei musste er auf Spielmacher Dennis Ahrens (Bänderdehnung) verzichten, wofür Andreas Jungmann in die Startelf aufrückte.

Bei bestem Fußballwetter erwischen die Gäste der SG den besseren Start. SG-Kapitän André Königs prüft mit einem Fernschuss erstmals WTL-Keeper Dittmann. In der Folgezeit sorgt die SG durch mehrere Ecken immer wieder für Gefahr im Strafraum unserer Elf. Nach einer knappen Viertelstunde dreht sich aber zunehmends das Blatt. Julian Maletzki sorgt als erster WTL-Akteur für eine gefärhliche Offensivaktion. Nun kommt der WTL endlich auf Touren und setzt sich zeitweise in Handballer-Manier am gegnerischen Strafraum fest. Nach einer Buß-Flanke rutschen mit den jungen Maletzki, Jungmann und Bröcher gleich 3 Spieler am Ball vorbei. Wenig später testet Ukena mit einem Distanzschuss SG-Keeper Hieronimus. In der 40. Minute ist es Dennis Freese, der nur durch ein hartes Foul vom Ball getrennt werden kann, doch Jungmanns Freistoß bleibt in der Mauer hängen. In der Nachspielzeit dann noch einmal Freistoß für unseren WTL, diesmal bringt Jann Ukena das Leder hoch in den Strafraum und nach einer verunglückten Abwehraktion von SG-Akteur Kai Janssen steht es dann endlich 1:0 für Loppersum. Mit diesem Eigentor zur WTL-Führung geht es anschließend in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel macht unsere Mannschaft dort weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatte, einzig die Tore bleiben aus. Ukena und Maletzki hätten den WTL bereits nach fünfzig Minuten mit 3:0 in Front schießen können. Die Gäste aus Wirdum sind mit dem 0:1 bis hierhin noch mehr als gut bedient, denn unsere Elf versäumt es, wie bereits am vergangenen Wochenende, den Deckel drauf zu setzen. Nach einer guten Stunde die nächste Riesenchance: Diesmal ist es Daniel Bröcher, der mit einem Kopfball scheitert. Kurz darauf rutschen Ukena und der eingewechselte Lengert am 2:0 vorbei. In der Schlussphase dann noch ein kleines Aufbäumen bei den Gästen, ohne die WT-Hintermannschaft aber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nun bieten sich nochmals große Räume zum Kontern, allerdings werden selbst beste Überzahlmöglichkeiten leichtfertig liegen gelassen. Und so bleibt es am Ende beim 1:0 Heimerfolg für unser Team.

Nachdem das Spiel von Tabellenführer Greetsiel den schlechten Witterungsbedingungen der vergangenen Tage zum Opfer gefallen war, konnte man durch dieses 1:0 über die SG Wirdum/Grimersum die Tabellenführung erstmals in dieser Saison übernehmen. Zum Spiel muss man sagen, dass der Gegner dank einer zum Teil erschreckenden Abschlussschwäche unserer Mannschaft mit einem blauen Auge davon gekommen ist. Das muss sich in den kommenden Wochen ändern, denn da warten noch der ein oder andere Brocken auf unseren WTL, wo vielleicht ein Tor mal nicht zum Sieg reichen könnte. Nächste Woche muss man zur Reserve des Kreisligisten TuRa Marienhafe, die in dieser Saison bisher sehr wechselhafte Leistungen zeigten und deshalb sehr schwer einzuschätzen sind. Anstoß ist am Sonntag um 11:00 Uhr! (AB)

 

 

WT Loppersum: 1. Maik Dittmann, 2. Volker Hillers(Kapitän), 3. Karsten Poets, 4. Jann Ukena, 5. Christoph Peters, 6. Arne Buß, 7. Julian Maletzki, 8. Frank Frerichs ↔ (Marco Reitz(46.)), 9. Daniel Bröcher ↔ (Dennis Lengert(75.)), 10. Andreas Jungmann ↔ (Nils Seemann(78.)), 11. Dennis Freese

 

 

SG Wirdum/Grimersum: Aufstellung nicht bekannt 

 

 

 

Tore: 1:0 (45.+1) Kai Janssen (ET)