27. TuS Hinte (H)

14.05.2011: Spielbericht  WT Loppersum - TuS Hinte 1:1 (0:0)

 

WTL nach Unentschieden im Derby endgültig abgestiegen

Loppersum und Hinte trennen sich 1:1.

Zum heutigen Heimspiel begrüßt der WTL seine Nachbarn vom TuS aus Hinte. Die Gäste, nach der Hinrunde noch Tabellenletzter, haben in der Rückrunde ordentlich aufgedreht und belegen mit 28 Punkten(davon 22 nach der Winterpause) einen guten 12. Tabellenplatz. Durch die Drei-Absteiger-Regelung wirds aber auch für die Hinteraner noch einmal spannend. Im Hinspiel gab es für unsere Kicker eine bittere Last-Minute 1:2-Niederlage in Hinte, dafür wollte man heute die Revanche. Doch Trainer Joachim Steen musste wie schon vergangene Woche bei der 1:5-Pleite in Wolthusen auf etliche Spieler verzichten. Klaas Ulferts, Volker Hillers (beide krank), Hilko Ulferts und Dennis Freese, sowie Torhüter Eike Ubben (alle ortsabwesend) fehlten der Mannschaft, dafür standen Dennis Ahrens, Jörg Janssen und Arne Buß nach ihren Verletzungen ebenfalls wieder zur Verfügung, wie der zuletzt gesperrte Jann Ukena. Zudem sprangen Michael Steen, Karsten Poets und der 3.Herren-Spieler Ralf Frerichs ein, um das Team zu unterstützen.

Ohne großartiges Abtasten begann die Partie, bereits nach neun Minuten hatte Arne Janssen nach schöner Loppersumer Kombination die erste Torchance, sein Kopfball verfehlte nur knapp.  Nach einer weiteren Hereingabe war es Hermann Hinrichs der nur eine Zehntelsekunde zu spät kam. Diese weitere Möglichkeit rüttelte die Gäste auf, sie versuchten nun den Druck zu erhöhen und kamen dadurch zu einigen Ecken, allerdings ohne die nötige Durchschlagskraft. In der 25. Minute war es Evert Bokker, der Libero Christoph Peters den Ball abluchste und allein auf den Kasten von Michael Steen marschierte. Doch auch diese gute Chance führte zu keinem Erfolg. Nun nahm unser WTL erneut das Heft in die Hand. Immer wieder ging es über die starke rechte Seite unserer Elf. Mit Jörg Janssen und Marco Reitz kam viel Schwung ins Offensiv-Spiel. Kurz vor dem Seitenwechsel gab es noch einmal Freistoß am Sechzehner, Ukena legte diesen quer auf Dennis Ahrens, der sofort abzog, doch Benjamin Schmitz im Tor der Gäste war auf der Hut und hielt das 0:0 fest.

In der Halbzeitpause wechselte Steen den erfahrenen Ralf Frerichs ein und dieser sorgte sofort für mehr Gefahr im Strafraum. Marco Reitz setzte sich nach fünf Minuten auf der Außenbahn schön durch, Ralf Frerichs zog in der Mitte sofort ab, doch abermals war TuS-Keeper Schmitz zur Stelle. Auf der anderen Seite hatte Michael Steen einen eher ruhigen Nachmittag, zwar hatten die Gäste durchaus ihre Möglichkeiten, aber wirklich für Gefahr sorgten sie kaum. Nach gut einer Stunde zeigten Marco Reitz, Jann Ukena und Dennis Ahrens eine weitere schöne Kombination, Ahrens Fernschuss verfehlte das Tor allerdings um einige Meter. Kurz darauf hatte Arne Janssen die Möglichkeit zur Führung, nach einem Schuss fiel ihm der Abpraller vor die Füße, doch Hintes Otten konnte in letzter Sekunde noch retten. In der 72. Minute war es dann soweit. Ralf Frerichs setzte sich gleich gegen drei Gegenspieler durch, bewahrte vor dem Tor die Nerven und schob zur verdienten 1:0-Führung ein. Hinte zeigte jetzt, warum es so stark in der Rückrunde da steht, denn die Antwort ließ nur fünf Minuten auf sich warten. Der eingewechselte Meinhard Pupkes ging nach einem Zweikampf mit Peters zu Boden und Schiedsrichter Swyter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Den anschließenden Strafstoß verwandelte David Kosemund eiskalt. Trotzdem protestierten die Loppersumer lautstark, denn dem Foul war ein glasklares Handspiel seitens der Hinteraner vorausgegangen. Bis zum Ende blieb es in diesem ansehnlichen Derby weiter spannend, denn beide Teams wollten nun den Sieg. In der Nachspielzeit hatte Arne Janssen dann den Siegtreffer auf dem Fuß, nach schöner Vorarbeit von Frerichs tauchte er frei vor dem Tor auf, doch auch er zeigte Nerven und vergab die letzte Gelegenheit des Spiels.

Nach dem Unentschieden unserer Mannschaft und den restlichen Ergebnissen des Spieltages ist es nun amtlich, dass der WTL absteigt und nächstes Jahr eine Liga runter, in die Kreisleistungsklasse, muss. Nachdem in der vergangenen Woche auch Dennis Freese als letzter Spieler seine Zusage für die kommende Saison gegeben hat, konnte man bereits den ersten Neuzugang an Land ziehen. So kann man die nächste Spielzeit positiv ins Auge fassen. Doch noch stehen erstmal die vorerst letzten drei Spiele (alles Heimspiele) in der Kreisliga an. Am kommenden Wochenende erwartet man den designierten Meister vom RSV Emden. Anstoß ist am Samstag um 17:30 Uhr. (AB)

 

 

WT Loppersum: 1. Michael Steen, 2. Nils Seemann, 3. Jörg Janssen, 4. Jann Ukena, 5. Christoph Peters, 6. Arne Buß ↔ (Thomas Lengert(85.)), 7. Marco Reitz ↔ (Karsten Poets(55.)), 8. Frank Frerichs ↔ (Marco Reitz(60.)), 9. Arne Janssen, 10. Dennis Ahrens(Kapitän), 11. Hermann Hinrichs ↔ (Ralf Frerichs(46.))

 

 

TuS Hinte: B. Schmit, E. Sonnenberg, A. Epstein, T. van der Meer, J. Ennulat, D. Kosemund, T. Berndt, A. Hansing, L. Otten, E. Bokker, M. Müller (eingewechselt: M. Botterbrodt, M. Pupkes)

 

 

Tore: 1:0 (72.) Ralf Frerichs; 1:1 (77.) D. Kosemund (FE)