21. Marienhafe (A)

27.03.2011: Spielbericht  Tura Marienhafe - WT Loppersum 3:1 (1:1)

 

WTL verliert unglücklich gegen Marienhafe

Hilko Ulferts erzielt mit einem Traumtor zwischenzeitliches 1:1.

Nach der Klatsche beim TB Twixlum und dem 2:1-Heimsieg gegen BW Borssum, muss man sich echt fragen, was da beim WTL los ist. Auswärts hat man in dieser Saison in 12 Partien noch nicht gewinnen können (0S 2U 10N) und zu Hause am Morsebind holte man in dieser Spielzeit aus bisher 8 Partien 13 Punkte (4S 1U 3N). Warum klappt es einfach nicht mit einem Dreier in der Ferne? Die WTL-Fans hofften auf diesen ersten Auswärtserfolg im Spiel bei Tura Marienhafe und diese Hoffnung war nicht unberechtigt, denn im Hinspiel konnte man Marienhafe mit 3:1 bezwingen. Doch das es schwer sei, diesen Erfolg zu wiederholen zeigt der Blick auf die Tabelle, denn dort rangiert die Tura im gesicherten Mittelfeld und unser WTL befindet sich mitten im Abstiegskampf. Wie schon vergangene Woche musste Coach Steen auf seinen Kapitän Volker Hillers verzichten, allerdings stand Karsten Poets wieder zur Verfügung.

Bei herrlichem Wetter begann die Partie gleich mit einer brenzligen Situation: Nach einem langen Freistoß schob Tura-Stürmer Gronewold zur Führung ein, doch Schiedsrichter Schüler entschied richtigerweise auf Abseits. In der 5. Minute nahezu das selber Szenario, ein langer Freistoß von der Mittellinie fällt Gronewold vor die Füße, der erneut keine Probleme hat und einschiebt. Diesmal war alles regelkonform und so hieß es 1:0 für die Heimelf. Nach diesem Rückschlag kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und hat durch einen Fernschuss von Buß die erste Offensivaktion. Kurz darauf heißt es, wie schon zuletzt gegen Borssum Traumtor für den WTL! Nach einer Reitz-Ecke verwandelt Hilko Ulferts direkt aus 16 Metern per wunderschönem Fallrückzieher zum 1:1. Wenig später musste Ulferts allerdings verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bis zur Halbzeit verflachte die Begegnung zunehmends. Wenig Torraumszenen und viel Mittelfeldgeplänkel waren die Folge. Kurz vor dem Pausenpfiff kam unsere Elf dann doch noch einmal gefährlich vors Tor der Marienhafer: Dennis Freese setzte sich schön auf links durch und bediente den mitgelaufenen Dennis Ahrens mustergültig, sein Schuss aus knapp 10 Metern verfehlte das Tor um Zentimeter.

Nach dem Seitenwechsel drückte Marienhafe auf die Führung. In der 51. Minute zeigte Schiedsrichter zum Entsetzen aller Loppersumer auf den Elfmeterpunkt: Gronewold zog Libero Ukena zu Boden und kam im Anschluss selbst zu Fall. Also eine klare Fehlentscheidung. Marienhafe nahm dieses Geschenk dankend an und Mihailov verwandelte zur 2:1-Führung. Irgendwie brach dieser Gegentreffer unserem Team das Genick, denn in der Folgezeit brachte sie nichts mehr zu Stande. Hätte Marienhafe einige Chancen besser genutzt, wäre das Spiel bereits nach siebzig Minuten entschieden gewesen. Zu diesem Zeitpunkt war es wieder einmal Loppersums starker Keeper Eike Ubben, der die Mannschaft mit einigen klasse Paraden im Spiel hielt. Erst in der Schlussviertelstunde wachte der WTL wieder auf und hatte durch Arne Janssen gleich eine gute Gelegenheit, allerdings brachte er den Ball nicht schnell genug unter Kontrolle und so konnte Tura im letzten Moment klären. Fünf Minuten später war es Freese, mit einer ähnlichen Möglichkeit. In den Schlussminuten haderten die Loppersumer abermals mit dem Unparteiischen, ein möglicher Handelfmeter, zwei Ecken, sowie ein klarer Freistoß aus 18 Metern Torentfernung wurden nicht gegeben. Trotzdem drängte man weiter auf den Ausgleich, in der Nachspielzeit hatten viele dann schon den Torschrei auf den Lippen, als Karsten Poets den Ball aufs Tor köpfte und Turas Schlussmann den Ball in letzter Sekunde noch an die Latte lenken konnte. Im direkten Gegenangriff kam es dann, wie es kommen musste: Marienhafe konterte über den schnellen Kolb, der im Sechzehner zu Fall gebracht wurde, den fälligen Elfmeter verwandelte Ammersken zum 3:1 Endstand.  

Eine bittere Niederlage für unser Team. Obwohl Marienhafe im zweiten Durchgang die bessere von zwei schlechten Mannschaften war und der Sieg somit durchaus in Ordnung geht, muss man sagen, dass einige Fehlentscheidungen des Schiedsrichters heute miz zur Niederlage beigetragen haben. Aber all das bringt nichts, denn wieder ist ein Spiel um, in dem man nicht punkten konnte. So langsam wird es richtig eng für unsern WTL, nach dem Überraschungssieg der Hinteraner gegen den Spitzenreiter aus Süderneuland, rutschte man zudem erneut auf den ungeliebten 15. Tabellenplatz ab. Um so wichtiger sich voll auf das nächste Spiel zu konzentrieren, dann gehts gegen die SG JUP 07, ein weiterer direkter Konkurrent im Abstiegskampf. Die Partie findet am Samstag um 15:30 Uhr am Morsebind statt. (AB)

 

 

WT Loppersum: 1. Eike Ubben, 2. Jan Boersma ↔ (Klaas Ulferts(80.)), 3. Nils Seemann, 4. Hilko Ulferts ↔ (Karsten Poets(20.)), 5. Jann Ukena, 6. Arne Buß, 7. Marco Reitz, 8. Jörg Janssen ↔ (Julian Maletzki(55.)), 9. Arne Janssen, 10. Dennis Ahrens, 11. Dennis Freese

 

 

Tura Marienhafe: Aufstellung nicht bekannt 

 

Tore: 1:0 (5.) Gronewold; 1:1 (16.) Hilko Ulferts; 2:1 (51.) Mihailov (FE); 3:1 (90.+2) Ammersken (FE)